top of page
SHOTZ-0701.jpg

Laut, lauter, FHLS-1933: Die Freiwillige Feuerwehr Schnelsen bekommt ein neues Alarmierungssystem

In den Straßen von Schnelsen, einem lebhaften Vorort im Norden Hamburgs, steht eine Veränderung bevor. Ab morgen wird ein neues Geräusch den Stadtteil durchdringen: die neue Sirene der Freiwilligen Feuerwehr Schnelsen.


Achtung! Bei diesem Beitrag der am ersten April 2024 veröffentlicht wurde, handelt es sich um einen Aprilscherz, der aber einen ernsten Hintergrund hat. Lest bitte diesen Artikel.



Aus dem Archiv:

Die Sirene soll dazu beitragen, die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Schnelsen besser zu alarmieren. Diese Entscheidung wurde nicht nur getroffen, um sicherzustellen, dass im Falle eines Notfalls alle Feuerwehrleute schnell und zuverlässig alarmiert werden können, sondern auch, um die Anwohnenden an die Arbeit der Rettenden zu erinnern. So soll zudem bei einer Alarmierung darauf aufmerksam gemacht werden, Einsatzkräfte auf ihrer Anfahrt nicht zu behindern.


In den Nachbarbundesländern gibt es sie noch


Im Falle eines Einsatzes werden, unter anderem in Schleswig-Holstein und Niedersachsen, die Freiwilligen Feuerwehren noch zum Teil mit einer ca. 100 dB lauten Sirene alarmiert. Besonders in den ländlichen Gebieten ist diese Alarmierungsmethode weit verbreitet.


Die Sirene für die Freiwillige Feuerwehr Schnelsen, die ab morgen in Betrieb genommen wird, ist lauter als die bisherigen Sirenen. Die sogenannte FHLS-1933 (Feuerwehr Hochleistungssirene) soll im Notfall 135 dB laut sein - das entspricht in etwa der Lautstärke eines startenden Düsenflugzeugs. Der Grund für die erhöhte Lautstärke ist der zunehmende Verkehr im Stadtteil und die dichtere Besieglung im Vergleich zu ländlichen Regionen. Nur so kann garantiert werden, dass die Sirene in ganz Schnelsen klar zu hören ist und selbst die tief schlafenden Feuerwehrleute aus den Träumen reißt.


Doch sie erfüllt nicht nur einen praktischen, sondern auch einen symbolischen Zweck. Die Freiwillige Feuerwehr Schnelsen will damit auf ihre Arbeit für die Gesellschaft aufmerksam machen. Die laute Sirene soll dabei ein Zeichen für den Zusammenhalt und die Entschlossenheit symbolisieren. Zusätzlich soll sie ein lauter Aufruf an alle Schnelsenerinnen und Schnelsener sein, sich für den Stadtteil einzusetzen und sich mit dem Thema der Freiwilligen Feuerwehr zu beschäftigen, um so möglicherweise auch den Weg dahin zu finden. Denn die Freiwillige Feuerwehr Schnelsen ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die bereit sind, sich ehrenamtlich für die Sicherheit der Gemeinschaft einzusetzen.


Insgesamt will die Feuerwehr mit der Einführung der neuen Feuerwehr Hochleistungssirene ein Zeichen für die Sicherheit und den Zusammenhalt in Schnelsen setzen. Das moderne Alarmierungssystem wird ab morgen offiziell in Betrieb genommen und erinnert bei jedem neuen Einsatz mit einem lauten Signalton daran, wie Tag für Tag die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren, in Hamburg wie auch deutschlandweit, ihre Freizeit nutzen, um Menschen und Tiere zu retten.

Comentários


bottom of page