top of page
SHOTZ-0701.jpg

5 neue Dienstgrad-Ernennungen

Fünfmal Händeschütteln, fünfmal neue Paar Schulterklappen, fünfmal Urkundenübergeben.


Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung und gleichzeitig dem ersten Dienst des Jahres ernannte unser Wehrführer M. Niederkleine gleich fünf Kamerad:innen mit neuen Dienstgraden. Ernannt wurden:

  • V. Krüger zur Oberfeuerwehrfrau (OFF),

  • J. Möller zum Oberfeuerwehrmann (OFM),

  • T. Schreiber zum Brandmeister (BM),

  • A. Tönnies zur Oberfeuerwehrfrau (OFF),

  • D. Krause zum Hauptbrandmeister (HBM).


Wir als Feuerwehr Schnelsen möchten ebenfalls unsere Glückwünsche aussprechen und uns bei den Kameradinnen und Kameraden für ihre langjährigen Aktivitäten zum Wohle der Feuerwehr und Allgemeinheit bedanken.


Unser Wehrführer überbrachte die Glückwünsche vom Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg und dem Landesbereichsführer der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg.


(Von links nach rechts: V. Krüger, J. Möller, M. Niederkleine, T. Schreiber, A. Tönnies und D. Krause)


Was braucht es, um ernannt werden zu können?


Dienstgrade werden Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern abhängig von ihrem Ausbildungsstand und Funktion in der Wehr verliehen. Um zum Beispiel Oberfeuerwehrfrau oder Oberfeuerwehrmann werden zu können, braucht es den erfolgreich abgeschlossenen Lehrgang als Truppführer:in und eine Dienstzugehörigkeit von mindestens drei Jahren.


Als nächst höherer Dienstgrad folgt der/die Brandmeister:in, mit den gleichen Anforderungen wie für die Oberfeuerwehrfrau und Oberfeuerwehrmann, einer Sonderfunktion und einer Dienstzugehörigkeit von mindestens vier Jahren. Der/die oben erwähnte Hauptbrandmeister:in steht zwei Dienstgrade über dem/der Brandmeister:in. Dafür braucht es weitere Funktionen, wie zum Beispiel als eingesetzte:r Gruppenführer:in, Gerätewart:in oder Bereichsausbilder:in.


Für weitere Informationen über Dienstgrade in der Feuerwehr Hamburg findest du hier nähere Details: Dienstgrade und Kennzeichnungen.



Comentarios


bottom of page